Rufen Sie uns an +43 1 4170276

Oberschenkelstraffung

Oberschenkelstraffung

Oberschenkelstraffung in Tunesien

Was versteht man unter einer Oberschenkelstraffung?

Die Oberschenkelstraffung, auch “Oberschenkelplastik” ist ein ästhetisch-chirurgischer Eingriff zur Straffung von überschüssiger Haut an den Schenkeln. Dieser Eingriff wird gegebenenfalls zusammen mit einer Fettabsaugung am gesamten Oberschenkel (Innenseite und „Reiterhose“) durchgeführt.

Für wen ist eine Oberschenkelstraffung geeignet?

Eine Oberschenkelstraffung ist für Patienten geeignet, deren Haut an den Oberschenkeln stark erschlafft ist. Infolge eines natürlichen Alterungsprozesses, eines starken Gewichtsverlustes oder nach einer Schwangerschaft kann die Haut ihre Elastizität verlieren, erschlaffen und Falten bilden.

Dauer der Operation:

Eine Oberschenkelstraffung in Tunesien dauert je nach Fall und angewandter Schnitt-Technik zwischen 1 und 1,5 Stunden.

Dauer des Klinikaufenthalts und Art der Narkose:

Eine Oberschenkelstraffung wird unter Vollnarkose durchgeführt und erfordert einen höchstens dreitägigen Klinikaufenthalt.

Gesamtdauer des Aufenthalts in Tunesien:

Die Gesamtdauer des Aufenthalts in Tunesien zum Zwecke einer Oberschenkelstraffung beträgt 5 Übernachtungen und 6 Tage.

Verlauf der Operation:

Eine Oberschenkelstraffung erfolgt in zwei Etappen. Nach einer Fettabsaugung an der Schenkelinnenseite entfernt der Chirurg die überschüssige Haut, strafft die verbleibende Haut und macht einen Hauteinschnitt wie folgt:

  • Wenn viel überschüssige Haut zu entfernen ist, setzt der Arzt den Schnitt in der Oberschenkelinnenseite.

Wenn nur wenig überschüssige Haut zu entfernen ist, setzt der Arzt einen Schnitt von der Leiste bis zu Pofalte. Die Narben bleiben von der Unterwäsche verdeckt.

Operationsfolgen:

Nach der Operation können leichte Schmerzen und Spannungen auftreten. In diesem Falle verschreibt der Chirurg Schmerzmittel. Mindestens 4 Wochen nach der Operation muss Tag und Nacht eine Kompressionshose getragen werden.

Zwei Wochen nach dem Eingriff kann der Patient seine normale Arbeit wieder aufnehmen. Nach 6 bis 8 Wochen kann man allmählich wieder eine sportliche Tätigkeit ausüben.

Eventuelle Empfindungsstörungen im Oberschenkel gehen nach einigen Monaten wieder zurück.

Ergebnis der Oberschenkelstraffung:

Auch wenn man sofort nach der Operation ein Ergebnis sehen kann, ist das endgültige Ergebnis nach etwa 3 Monaten sichtbar. Die Oberschenkel sind schlanker und straffer und verleihen Ihrem Körper eine harmonische Silhouette.

Mögliche Risiken und Komplikationen einer Oberschenkelstraffung:

  • Entzündungen und Infektionen werden mit Hilfe von Antibiotika und gegebenenfalls Drainagen behandelt.
  • In seltenen Fällen müssen Blutergüssen in einer Nachoperation unter örtlicher Betäubung behandelt werden.
  • Thrombosen und Embolien sind sehr selten. Sie werden mit Antikoagulantien behandelt.
  • Empfindungsstörungen an den Oberschenkeln verschwinden nach einigen Monaten wieder.

Diese Komplikationen sind relativ selten und können wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff auftreten.  Unerwünschte Nebeneffekte werden durch eine entsprechende ärztliche Verordnung durch Ihren Chirurgen behandelt.

Kosten:
Die Kosten für eine Oberschenkelstraffung in Tunesien betragen 2000 Euro.

Anfrage für Diagnose und kostenloses Angebot